Allgemeine Geschäftsprinzipien


Einführung

Als Grundlage der Selbstverpflichtung von SPS zu einer verantwortungsvollen Unternehmenskultur und zur Schaffung einer nachhaltigen Zukunft in wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Hinsicht, beinhalten die Allgemeinen Geschäftsprinzipien Leitwerte bezüglich Integrität und Ethik im Geschäftsleben. Sie beeinflussen die geschäftlichen Entscheidungen und Aktionen von SPS in der ganzen Welt maßgeblich und finden gleichermaßen auf die Handlungen des Unternehmens wie auf die Verhaltensweisen einzelner Mitarbeiter bei der Ausübung der Geschäftstätigkeit von SPS Anwendung. Sie unterliegen den geltenden Gesetzen.


Die Allgemeinen Geschäftsprinzipien sind nicht allumfassend, sondern formulieren minimale Verhaltensanforderungen.

Die Allgemeinen Geschäftsprinzipien, die durch den Unternehmensvorstand angenommen wurden, werden regelmäßig überprüft und gegebenenfalls angepasst.

Um sicherzustellen, dass Ethik im Geschäftsleben unternehmensweit ein lebendiges Thema ist und bleibt, findet zur Steigerung des Bewusstseins für die unabdingbare Erfordernis der strikten Einhaltung der Allgemeinen Geschäftsprinzipien ein weltweites Schulungsprogramm Anwendung.

1. Allgemeine Selbstverpflichtung

Die Mission von SPS ist es, durch zuverlässige, sehr einfache und hoch entwickelte Produkte und Lösungen, den Prozess „Sprache in Text“ zu beschleunigen, um Vorgänge zu vereinfachen und dadurch die Effizienz seiner Kunden nachhaltig zu steigern. Sprachverarbeitung sollte ein unverzichtbarer Bestandteil des täglichen Arbeitsalltags sein. Die Vision von SPS ist es, auf dem Sprachverarbeitungsmarkt der bevorzugte Partner unserer Kunden zu sein und seitens aller Stakeholder als das Unternehmen mit dem höchsten Ansehen in der Branche angesehen zu werden. Dies wird durch eine Führungsrolle in Sachen Kundenorientierung, Qualität, Einfachheit, Professionalismus und Innovation erreicht, die uns zur Nr. 1 in der Branche macht.

SPS möchte ein verantwortungsvolles Mitglied der Gesellschaft sein, indem es seinen Anteilseignern, Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und Geschäftspartnern, Wettbewerbern, Regierungen und deren Behörden und allen anderen gegenüber, die durch die Aktivitäten von SPS betroffen sind, Integrität entgegenbringt. SPS befolgt penibel die geltenden Gesetze der Länder, in denen es tätig ist und überprüft regelmäßig die eigenen Interessen sowie die betreffender Personen und Institutionen, um eine gesunde, langfristige Beziehung mit diesen zu bewahren. SPS ist bemüht, sich lokalen Bedingungen anzupassen, um den angemessensten Lösungsansatz für etwaige Probleme im Rahmen von Gesetz und verantwortungsvollem Handeln zu wählen. In dieser Hinsicht unterstützt SPS das Prinzip des Dialogs und der Zusammenarbeit mit allen betroffenen Parteien.


1.1 Menschenrechte

Mit gebührender Berücksichtigung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, der zufolge alle Mitglieder der Gesellschaft, juristische Personen eingeschlossen, zur Beachtung und zur Wahrung der Menschenrechte verpflichtet sind; und vor dem Hintergrund einer legitimen Funktion eines Unternehmens, unterstützt und achtet SPS die Menschenrechte und ist bestrebt sicherzustellen, dass die Aktivitäten von SPS nicht Mittel zur Verletzung derselben werden.


1.2 Kinder und Zwangsarbeit

SPS wird sich unter keinen Umständen Zwangsarbeit bedienen oder Kinder beschäftigen, was eine Verletzung der Konventionen Nr. 138 und Nr. 182 der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) darstellen würde.


1.3 Wettbewerb des freien Marktes

SPS unterstützt das Prinzip des Wettbewerbs des freien Marktes als Grundlage für die Ausübung seiner Geschäftstätigkeiten und beachtet die anwendbaren Wettbewerbsgesetze und -regelungen.


1.4 Produktsicherheit

SPS ist stets bestrebt, sichere Produkte und Dienstleistungen anzubieten.


1.5 Datenschutz

Der Schutz jeglicher personenbezogener Daten unserer Kunden, Mitarbeiter, Geschäftspartner und anderer wird gewährleistet.


1.6 Umweltschutz

In Einklang mit dem Engagement für eine nachhaltige Entwicklung wird SPS alle angemessenen und möglichen Maßnahmen ergreifen, um eine Beeinträchtigung der Umwelt durch seine Aktivitäten zu minimieren.


2. Verpflichtungen gegenüber Kunden

SPS ist bestrebt, das Leben der Menschen zu verbessern. Das Ziel ist es, jeden Kunden konstant mit kleineren und größeren Durchbrüchen zu erfreuen. Zu diesem Zweck sucht das Unternehmen den ständigen Dialog zu seinen Kunden. SPS hat sich vorgenommen, ihnen zuzuhören und von ihnen zu lernen, um imstande zu sein, die Lösungen zu entwickeln und zu liefern, die sie tatsächlich benötigen. SPS wird seine Kunden stets fair und aufrichtig behandeln und dabei den höchsten Grad an Integrität bewahren.


3. Verpflichtung gegenüber Anteilseignern

Für SPS ist es von zentraler Bedeutung, seine Geschäftstätigkeiten in Einklang mit den höchsten Standards international anerkannter Prinzipien guter Unternehmensführung auszuüben. SPS hat es sich zum Ziel gesetzt, eine zufriedenstellende Rendite zu erzielen, mit der Intention einer nachhaltigen Dividendenauszahlung für die Anteilseigner zu bewahren, während gleichzeitig die ausreichend Mittel für ein profitables Wachstum im Unternehmen verbleiben. SPS misst seinen Beziehungen mit seinen Anteilseignern und den Finanzmärkten große Bedeutung zu und gibt zeitnahe, regelmäßige und zuverlässige Informationen über seine Aktivitäten, seinen Aufbau, seine finanzielle Lage und seine Wirtschaftlichkeit aus.


4. Verpflichtung gegenüber Mitarbeitern

SPS sieht seine Mitarbeiter als sein bedeutendstes Kapital an. Ein gutes Klima bezüglich Kommunikation, Beteiligung und Verantwortung der Mitarbeiter ist von zentraler Bedeutung und die persönliche Entwicklung und der optimale Einsatz der Fähigkeiten der Mitarbeiter werden gefördert.

4.1 Recht des Engagements in Organisationen

SPS erkennt das freie Recht der Mitarbeiter, Organisationen zu gründen, diesen beizutreten oder fernzubleiben an und respektiert dieses. SPS respektiert – im Rahmen der geltenden (lokalen) Gesetze, Regeln und der allgemeinen Arbeitsbeziehungen und Beschäftigungspraktiken – die Rechte der Mitarbeiter, sich durch Arbeitnehmervertretungen und andere Arbeiterverbände vertreten zu lassen und wird sich an Verhandlungen, sowohl in eigener Sache oder durch Arbeitnehmerverbände, beteiligen, um Einigungen bezüglich Beschäftigungsbedingungen zu erzielen.


4.2 Gesundheit und Arbeitssicherheit

SPS wird alle angemessenen und möglichen Maßnahmen ergreifen, um die Gesundheit und Arbeitssicherheit seiner Mitarbeiter zu gewährleisten.


4.3 Gleiche und faire Behandlung

Jeder Mitarbeiter hat die gleichen Möglichkeiten und wird bezüglich Beschäftigung und Beruf ohne Rücksicht auf persönlichen Hintergrund, Rasse, Geschlecht, Nationalität, Alter, sexueller Vorlieben oder Glauben gleich behandelt werden. Gleiches gilt für die Einstellung von Arbeitnehmern. SPS ist bestrebt, an ähnlichen Standorten auf gleicher Ebene gleiches Entgelt für gleiche Arbeit zu zahlen. Belästigungen oder Diskriminierungen werden in keiner Weise toleriert.


4.3 Entgelte und Bezahlung

Die Bezahlung und die Arbeitszeiten müssen in Einklang mit lokalen Arbeitsgesetzen stehen und sollten zumindest geltenden Branchenstandards genügen.


5. Verpflichtung gegenüber Lieferanten und Geschäftspartnern

SPS verfolgt gegenseitig vorteilhafte Beziehungen mit seinen Lieferanten und Geschäftspartnern. Es ist bestrebt, Lieferanten und Geschäftspartner, die sich einer fairen und integren Handlungsweise gegenüber ihren Stakeholdern verschrieben haben und die geltenden Gesetze der Länder, in denen sie aktiv sind, beachten, Anerkennung zu zollen.


6. Assets und Informationen

6.1 Einsatz und Schutz der Assets

Jeder Mitarbeiter ist für den angemessenen Einsatz, den Schutz und die Bewahrung der Assets und Ressourcen von SPS sowie SPS durch dessen Geschäftspartner zugänglich gemachter vertraulicher Informationen verantwortlich. Die Assets und Ressourcen von SPS sowie jegliche sonstige Möglichkeiten, die durch die Position eines Einzelnen entstehen, dürfen ausschließlich mit der Absicht zur Erreichung der Ziele von SPS und nicht zum persönlichen Vorteil eingesetzt werden.


6.2 Unangemessene Weitergabe

SPS sieht Informationen, die dem Ziel seiner Geschäftstätigkeit dienen, als Geschäftseigentum an, das es gegen Verlust, unberechtigten Zugang und unangemessene Nutzung und Weitergabe zu schützen gilt. SPS ist bestrebt, keine durch Dritte zugänglich gemachten Informationen zu verwenden, wenn dabei der Verdacht besteht, der die Person, die diese Informationen weitergibt, dadurch eine Verpflichtung zur Geheimhaltung verletzt, es sei denn die betreffenden Informationen: a) sind der Öffentlichkeit allgemein zugänglich, ohne dass dies ein Ergebnis der Weitergabe an SPS wäre; b) wurden unabhängig durch SPS erarbeitet; oder c) sind SPS entweder durch nicht an Geheimhaltungsauflagen gebundene Dritte oder durch die Anwendung von Recht und Gesetz zugänglich geworden.


7. Geschäftsintegrität

7.1 Bestechung

Dokumentation von Transaktionen SPS besteht auf Ehrlichkeit, Integrität und Fairness in allen Geschäftsbereichen. Bestechungen jeglicher Art sind inakzeptabel; die Zahlung von Kommissionen oder die Übergabe von persönlichen Geschenken oder die Leistung von Gefallen können nur unter strikter Einhaltung der Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsprinzipien gestattet oder akzeptiert werden. SPS ist bestrebt, unternehmensweit den höchsten Standards an Transparenz und Rechenschaft zu genügen. Aufzeichnungen jeglicher Transaktionen müssen den Rechenschaftsprinzipien von SPS entsprechend, genau, vollständig und zeitnah erfolgen. Es dürfen keine undokumentierten Geld- oder Sachwerte angehäuft oder aufbewahrt werden.


7.2 Interessen Dritter Personen

Interessen Dritter Personen sind nicht berechtigt, direkte oder indirekte finanzielle Interessen an einem Lieferanten oder einem in Wettbewerb stehenden Unternehmen, mit Ausnahme von Interessen an öffentlich gehandelten Unternehmen, unterhalten.


7.3 Politisch motivierte Zahlungen

Die Unternehmen von SPS dürfen keine Zahlungen oder Spenden, egal ob als Geld- oder Sachwerte, an politische Parteien, politische Organisationen oder Politiker leisten, insofern derartige Zahlungen nicht unter strikter Einhaltung der Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsprinzipien erfolgen.


8. Beachtung der Allgemeinen Geschäftsprinzipien

8.1 Sanktionen

Alle SPS-Mitarbeiter müssen die Allgemeinen Geschäftsprinzipien befolgen. Ein Verstoß kann zu Disziplinarmaßnahmen führen, einschließlich der Entlassung, unbeachtet der Möglichkeit, weitere zivil- oder strafrechtliche Maßnahmen zu ergreifen.


8.2 Mitteilung von Verstößen

Der Verdacht eines Verstoßes gegen diese Prinzipien ist unverzüglich dem Vorgesetzten und dem Leiter der Personalabteilung von SPS mitzuteilen.

SpeechID login